Jagd Ferngläser



remmel

20.10.2014 – Jagd und Politik

Umweltminister Remmel verteidigt Gesetzentwurf

Der von NRW-Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) vorgelegte Gesetzentwurf für ein neues Ökologisches Jagdgesetz stößt bei Jägern auf großes Unverständnis (wir berichteten). Jochen Borchert, Vorsitzender der Jägerstiftung natur+mensch, fasste den Entwurf folgendermaßen zusammen: „Der von Remmel vorgelegte Gesetzentwurf eines sogenannten ökologischen Jagdgesetzes steckt voller Ungereimtheiten, Widersprüche und wildfeindlicher Festsetzungen. [mehr] 

 

17.10.2014 – Mensch und Tier

Hasenpest in den Kreisen Leipzig und Lippe nachgewiesen

Gleich an zwei Orten in Deutschland ist jetzt die Hasenpest nachgewiesen worden. Wie der MDR berichtete, trat der Erreger in der Region Zwenkau auf. Dort war einem Jäger das merkwürdige Aussehen eines toten Hasen aufgefallen. „Untersuchungen ergaben, dass wir es mit der Hasenpest zu tun haben – das erste Mal im Landkreis Leipzig“, sagte eine Sprecherin des Landratsamtes. Nahezu zeitgleich wurde auch im nordrhein-westfälischen Bad Salzuflen die Tierseuche festgestellt. [mehr] 

 

ljvnrw

16.10.2014 – Jagd und Politik

NRW: Landesjagdverband hält Jagdgesetzentwurf für verfassungswidrig

In einer 59-seitigen Stellungnahme hat der Landesjagdverband (LJV) Nordrhein-Westfalen den Gesetzentwurf zum „Ökologischen Jagdgesetz“ scharf abgelehnt. Darin heißt es laut Pressemitteilung, dass „der LJV das Vorhaben als massiven und verfassungswidrigen Eingriff in die Freiheits- und Eigentumsrechte, als antidemokratisch, unsolidarisch, tier- und artenschutzwidrig und letztlich nicht praktikabel“ werte. [mehr] 

 

img 1288

15.10.2014 – Jagd und Politik

Hessen: Katzen-Kastrationsmobil soll Population eindämmen

Gerade im Herbst werden Hessens Tierheime mit jungen Katzen „überschwemmt“, heißt es in einer Pressemitteilung des Hessischen Umweltministeriums. Um dem vorzubeugen und die Zahl der verwilderten Katzen einzudämmen, hat Landwirtschaftsministerin Priska Hinz (Grüne) nun Hessens erstes „Katzen-Kastrationsmobil“ eingeweiht. [mehr] 

 

natuerlich jagd jagdreform jetzt

14.10.2014 – Jagd und Politik

NABU-Chef tritt wegen Jagdresolution zurück

Aufgrund der Resolution mehrerer Tier- und Naturschutzverbände zum geplanten „Ökologischen Jagdgesetz“ in Nordrhein-Westfalen (wir berichteten) hat der Vorsitzende des Naturschutzbunds (NABU) Köln, Jörg Pape, seinen Rücktritt erklärt. Zudem wolle er auch aus dem NABU austreten, berichtet die Kölnische Rundschau. [mehr] 

 

699280 original R K B by Timo-R. pixelio.de

13.10.2014 – Jagd und Politik

Niedersachsen: Meyer plant Abschussverbot wildernder Katzen

Nachdem in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg der Abschuss von wildernden Katzen verboten werden soll, plant nun auch Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne), eine solche Regelung einzuführen. Gegenüber der Hannoverschen Allgemeinen erklärte Meyers Sprecher: „Landwirtschaftsminister Christian Meyer hat eine große Skepsis, ob das Schießen von Hunden und Katzen weiter notwendig ist.“ [mehr] 

 

ljv regionalkonferenz muenster

10.10.2014 – Jagd und Politik

Debatte über NRW-Jagdgesetz: Enormer Andrang bei LJV-Konferenz in Münster

Das geplante „Ökologische Jagdgesetz“ mobilisiert die nordrhein-westfälische Jägerschaft: Bei der zweiten Regionalkonferenz des Landesjagdverbands (LJV) versammelten sich am Donnerstag in Münster rund 2000 Jägerinnen und Jäger, um ihre Kritik an den jagdpolitischen Vorstellungen von Rot-Grün zu verdeutlichen. [mehr] 

 

landtag BW

09.10.2014 – Jagd und Politik

Baden-Württemberg: Bonde wirft Kritikern „Lobbygeschrei“ vor

Der überarbeitete Entwurf für das neue Jagd- und Wildtiermanagementgesetz ist am Mittwoch im baden-württembergischen Landtag zum ersten Mal diskutiert worden. Agrarminister Alexander Bonde (Grüne), der die Debatte eröffnete, verteidigte die Pläne für den Gesetzentwurf. [mehr] 

 

190089 original R K B by Sabine Fischer pixelio.de

08.10.2014 – Mensch und Natur

NABU sieht großflächige Waldzerstörung als natürlichen Vorgang an

Begünstigt durch den Klimawandel ist der Eichenprozessionsspinner auf dem Vormarsch in Deutschland. Die Raupe frisst Zehntausende Hektar Wald kahl und macht dabei keinen Halt vor uralten Eichen. In der aktuellen Ausgabe des SPIEGEL sieht der Waldreferent des Naturschutzbundes (NABU), Stefan Adler, die Gefahr des Eichenprozessionsspinners gelassen: „Es ist nicht schlimm, dass Bäume sterben, das gehört zum Werden und Vergehen dazu.“ [mehr] 

 

ljvnrw

07.10.2014 – Jagd und Politik

NRW: Jäger starten Diskussion über Remmels Jagdrechtsnovelle

Die Jägerinnen und Jäger in Nordrhein-Westfalen informieren die Öffentlichkeit heute erstmals auf einer Regionalkonferenz über die jagdpolitischen Pläne des grünen Umweltministers Johannes Remmel. In Köln präsentiert der Landesjagdverband (LJV) am Abend die Details und Konsequenzen der Remmelschen Gesetzesinitiative. „Es handelt sich um puren Lobbyismus der grünen Partei und ihrer Verbotsfreunde“, erklärte LJV-Präsident Ralph Müller-Schallenberg im Vorfeld der Veranstaltung in einem Interview. [mehr] 

 
Weitere News im Archiv

Ihre Unterstützung!

Für jeden Einkauf in unseren Partner-Shops, erhält die Jägerstiftung eine Spende von bis zu zehn Prozent des Einkaufswerts!

container jagd feder

Natürlich Jagd ist auch auf Facebook! Besuchen Sie unsere Profilseite und werden Sie unser Fan!