Wem gehört das Känguru?

Känguru hüpft durch Lauenbrück. Die Polizei bittet um Hinweise.

Das scheinbar herrenlose Känguru (Foto: Polizei)
Das scheinbar herrenlose Känguru (Foto: Polizei)

Da staunten die Beamten der Polizeistation Fintel nicht schlecht. Wie die Polizeiinspektion Rotenburg mitteilt, berichtete eine Zeugin bereits vor einigen Tagen, dass sie sie im niedersächsischen Lauenbrück (Landkreis Rotenburg) ein Känguru oder Wallaby – eine Gattung aus der Familie der Kängurus – gesehen habe. Dieses sei auf einem Grundstück an der Straße Im Stell herumgehüpft.

Zunächst trauten die Beamten dieser Mitteilung nicht so recht. Dann präsentierte die Zeugin ein Foto und einen kurzen Videoclip.

Nun fragt die Polizei, wo dieses Tier ausgebüxt sein könnte.

 

Hinweise bitten unter Telefon 04265/95486-0 an die Polizei.

Schlagworte

Afrikanische Schweinepest (5) ASP (4) Deutsche Wildtier Stiftung (4) DJV (5) Rehwild (4) Rotwild (4)