Über 10 Mio. € für den Wolf

Bericht zu Prävention und Nutztierschäden 2020 veröffentlicht

Ein Wolf (Symbolbild: jhenning_beauty_of_nature)
Ein Wolf (Symbolbild: jhenning_beauty_of_nature)

Zu den durch Wölfe verursachten Schäden sowie die Kosten von Prävention und Ausgleich sind nun aktuelle Daten und Informationen online verfügbar. Die Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf stellt diese Daten und Informationen der Bundesländer im Auftrag des BfN jährlich zusammen.

Für 2020 wurden deutschlandweit 942 Wolfsübergriffe auf Nutztiere an die DBBW berichtet.

Mit den wolfsverursachten Schäden steigen auch die Ausgleichszahlungen an. Insbesondere in Thüringen und Niedersachsen lagen die Ausgaben für wolfsverursachte Schäden erheblich über denen der Vorjahre. Deutschlandweit betrachtet liegen die Ausgaben für Präventionsmaßnahmen nach wie vor ein Vielfaches über denen für Ausgleichszahlungen für wolfsverursachte Schäden:

Die Höhe der Fördermittel der Bundesländer für Herdenschutzmaßnahmen lag bei 9.504.702 €, die Höhe der Schadensausgleichzahlungen betrug 802.294 €.

Der vollständige Bericht kann unter „Mehr – Literatur/Download – Berichte zu Prävention und Nutztierschäden“ heruntergeladen werden.

 

Quelle: DBBW, die Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf

Schlagworte

Afrikanische Schweinepest (5) ASP (4) Deutsche Wildtier Stiftung (4) DJV (5) Rehwild (4) Rotwild (4)