Wildschwein stürmt Supermarkt

Im Eisenacher Stadtteil Hötzelsroda ist ein Wildschwein in einen Supermarkt eingedrungen. Das Tier konnte mit vereinten Kräften der Polizei, des Veterinäramts und des örtlichen Jägers wieder vertrieben werden.

Ein Wildschwein in der Wiese.

Ein Wildschwein in der Wiese. (Foto: Ryszard Adamus)

Was als Routineeinsatz begann, entpuppte sich zu einer Premiere für die Eisenacher Polizeibeamten: Am vergangenen Sonntag war in einer Kaufhalle im Stadtteil Hötzelsroda der Alarm losgegangen. Vor Ort entdeckten die Beamten, dass die Schiebetüren zum Markt demoliert worden waren, berichtet inSüdthüringen.de. Zusammen mit einem Haustechniker betraten sie das Geschäft, um den Einbrecher zu stellen.

Plötzlich stürmte allerdings ein ausgewachsenes Wildschwein durch den Laden. Das Tier sei am Morgen mit aller Kraft gegen die Schiebetüren gerannt und habe diese so aufstoßen können. An den Türen entstand ein Schaden von rund 15.000 Euro. Zusammen mit dem örtlichen Jagdpächter und dem diensthabenden Veterinäramtsarzt konnte das Tier vertrieben werden. 

Die Polizei scherzte anschließend, dass so zum ersten mal einem Einbrecher die Flucht durch die Behörden ermöglicht worden sei.

Aus unserem Outfox-World Shop
Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!