Wilderei mit Drahtschlingen

Polizei Freiburg sucht Zeugen in einem besonders schweren Fall von Jagdwilderei

Aus einer solchen abscheulichen Schlingenfalle musste ein schwer verletztes Stück Rehwild befreit werden (Foto: Polizeipräsidium Freiburg)

Aus einer solchen abscheulichen Schlingenfalle musste ein schwer verletztes Stück Rehwild befreit werden (Foto: Polizeipräsidium Freiburg)

Baden-Württemberg: Anfang März 2020 wurden auf einer Gemarkung der Gemeinde Merdingen (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) in einer Rebböschung, oberhalb des Merdinger Steinbruches, Wilderer-Schlingenfallen (Drahtschlingen) aufgefunden.

In einer solchen Schlingenfalle hatte sich ein Reh verfangen. Das Reh musste schwer verletzt aus der Schlingenfalle befreit werden.

 

Die Polizei Freiburg, Gewerbe/Umwelt, hat die Ermittlungen hinsichtlich dieses besonders schweren Falles von Jagdwilderei aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung. 

Wer kann Angaben zu der auf dem Bild gezeigten Schlingenfalle machen? 

Hinweise bitte an Polizei Freiburg, Gewerbe/Umwelt, Tel.: 0761/21689-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

  

Quelle: Pressemitteilung der Polizei Freiburg vom 16. März 2020

Aus unserem Outfox-World Shop
Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!