Wilderei durch Hund in Saalfeld

Freilaufender Hund verletzt Reh so schwer, dass es erlöst werden musste 

Ein Hund beobachtet ein Stück Wild in winterlicher Landschaft (Symbolbild: Schwoaze)

Ein Hund beobachtet ein Stück Wild in winterlicher Landschaft (Symbolbild: Schwoaze)

Am Donnerstagmorgen (11.02.2021) wurde der Polizei mitgeteilt, dass im thüringischen Saalfeld, im Bereich der Talstraße, ein freilaufender Hund ein Reh aufgespürt und schwer verletzt hat. Wie die Landespolizeiinspektion Saalfeld weiter berichtet, waren die Verletzungen des Stückes so schwer, dass der hinzugerufene Jagdpächter das Reh erlösen musste. Dies war offenbar schon der zweite Fall, bei dem ein Hund dort ein Stück Wild gerissen hat. Eine Anzeige wegen Jagdwilderei wurde von der Polizei aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!