Wieder brennen Hochsitze

Am Wochenende standen in Bad Schandau, Waltersdorf und Gohrisch (Sachsen) insgesamt sechs Hochsitze in Flammen – die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizeidirektion Dresden sucht Zeugen: In der Nacht zum Sonntag setzten bislang unbekannte Täter insgesamt sechs Hochsitze in Brand, die jeweils in der Nähe von Bad Schandau, Waltersdorf und Gohrisch in der Sächsischen Schweiz standen. Wie die Feuerwehr Kleinhennersdorf mitteilt, wurden die Einsatzkräfte gegen Mitternacht alarmiert, um die Hochsitze zu löschen, die an einem Feldweg bei Papstdorf in Flammen standen. Die Streifenpolizisten, die den Brand entdeckt hatten, konnten einen Brand bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr löschen.

Zwei der vier Kanzeln brannten laut Informationen der SZ vollständig ab, zwei weitere konnten die Einsatzkräfte noch vor den Flammen retten und die gefundenen Brandbeschleuniger löschen. Menschen kamen nach Polizeiangaben nicht zu Schaden – der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 5000 Euro.

Dem Artikel der SZ zufolge hatte es vor knapp drei Jahren in der Region bereits ähnliche Fälle von Brandstiftung gegeben. Damals hatten Unbekannte vorsätzlich Jagdeinrichtungen angezündet.

Zu den aktuellen Taten hat die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Die Polizeidirektion Dresden möchte wissen: Wer hat im Zusammenhang mit den Bränden etwas gesehen oder gehört?

Hinweise bitte an die zuständigen Beamten unter der Rufnummer 0351/483 22 33.

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!