Wasserstoffperoxid getankt – Jäger sorgen für Feuerwehreinsatz

Beim Tanken passierte zwei Jägern in Hessen ein Missgeschick, das für einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr gesorgt hat.

Feuerwehr

Symbolbild: Sascha Guntermann

Das ist mal wirklich schief gelaufen. Zwei Jäger aus Hessen wollten eigentlich nur den Wagen tanken. Sie verwechselten allerdings die Kanister in der gemeinsam genutzten Jagdhütte. Statt Benzin tankten sie deshalb Wasserstoffperoxid, meldet die Polizei. Das Missgeschick fiel den Waidmännern erst während der Fahrt auf, als der Wagen zu stottern begann. Als bereits Schaum aus dem Tank quoll, schleppten sie das Fahrzeug zur Werkstatt.

Wegen akuter Explosionsgefahr wurde die Feuerwehr gerufen. Diese sperrte die Hauptdurchgangsstraße des Ortes bis in die Abendstunden ab, mehrere Häuser wurden evakuiert. Mithilfe der Werkfeuerwehr eines Chemiekonzerns wurde das Wasserstoffperoxid dann aus dem Tank entfernt und abtransportiert.

Die Jäger hatten offenbar sowohl Benzin als auch Wasserstoffperoxid in einer Jagdhütte gelagert. Beim Tanken passierte dann die Verwechslung. Das Wasserstoffperoxid nutzen Jäger oft, um ihre Trophäen zu bleichen.

Ein Video zum Einsatz finden Sie hier:

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!