Vom Lebewesen zum Lebensmittel

DJV veröffentlicht Broschüre mit Empfehlungen zum küchenfertigen Verarbeiten von Wildbret. Einzelne Schritte werden detailliert mit Bild und Text erläutert. Die besten Zubereitungsarten und Gewürze verrät Metzgermeister Conrad Baierl.

Die Broschüre „Wildfleisch richtig verarbeiten - vom Lebewesen zum Lebensmittel“ gibt Tipps für das küchenfertige Zerwirken und Portionieren von Wildbret. (Quelle: DJV)

Die Broschüre „Wildfleisch richtig verarbeiten - vom Lebewesen zum Lebensmittel“ gibt Tipps für das küchenfertige Zerwirken und Portionieren von Wildbret. (Quelle: DJV)

Von der Keule zum küchenfertigen Schnitzel? Klingt aufwändig, ist aber ganz einfach. Der Deutsche Jagdverband (DJV) erläutert in seiner neuen Broschüre „Wildfleisch richtig verarbeiten - vom Lebewesen zum Lebensmittel“ mit Hilfe zahlreicher Bilder und kurzer Texte die wesentlichen Schritte für das küchenfertige Verarbeiten von Wildbret. 

Auf insgesamt 28 Seiten im DIN-A5-Format gibt es Anleitungen für verschiedene Wildbretarten, Tipps für das richtige Portionieren und Empfehlungen, welche Cuts sich aus den verschiedenen Teilen des Wildbrets für Braten, Schnitzel oder Ragout schneiden lassen. Leser erfahren, welche Bedeutung Fleischhygiene und Fleischreife für den Geschmack haben und wie Wildbret am besten gelagert wird.

Die Broschüre „Wildfleisch richtig verarbeiten - vom Lebewesen zum Lebensmittel“ ist das fünfte Heft der Kampagne „Wild auf Wild“. Weitere Titel sind „Von Natur aus fit“, „Aus dem Wald auf den Grill“, „Wilde Küche für Kinder“ und „Feurig-wilder Grillgenuss“. Alle Ausgaben als Printversion sind bei der DJV-Service GmbH (djv-shop.de) erhältlich.

Eine Online-Version zum Herunterladen gibt es hier

Auf der Internetseite wild-auf-wild.de sind mehr als 400 Rezepte rund um Wildbret gelistet. Mit der Postleitzahlen-Suche finden Nutzer schnell einen Wildbretanbieter und Restaurants mit Wildgerichten in der Nähe. Mehr als 2.000 Einträge sind bereits aufgeführt.

 

Quelle: 19. Februar 2021 (DJV) Berlin

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!