Vierzig Douglasien illegal gefällt

Mit der Axt fällten Unbekannte vierzig bis zu 20 Meter hohe Douglasien im Sachsenwald. Die Polizei sucht Zeugen.

Mehrere der illegal gefällten Douglasien (Foto: Polizei)

Mehrere der illegal gefällten Douglasien (Foto: Polizei)

Wohl zu viel in den Armen und zu wenig im Kopf hatte(n) der oder die Täter, 

Deutlich sind die Spuren zu erkennen, die die Axt im Holz hinterlassen hat (Foto: Polizei)

Deutlich sind die Spuren zu erkennen, die die Axt im Holz hinterlassen hat (Foto: Polizei)

die im Sachsenwald (Kreis Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein), in den vergangenen vier Wochen, vierzig Bäume illegal mit der Axt gefällt haben.

Am Montag (15.03.2021) stellte ein Mitarbeiter der Forstverwaltung den illegalen Einschlag der bis zu 20 Meter hohen Douglasien fest, die im südlichen Hochwaldbestand des ehemaligen Sauenparks standen, berichtet die Polizeidirektion Ratzeburg am Mittwoch (17.03.2021). Der entstandene Schaden wird auf 20.000 Euro geschätzt.

Die Polizei fragt:

Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des südlichen Hochwaldbestandes des Sachsenwalds beobachtet? Wer kann Angaben zu den Tätern machen? Hinweise nimmt die Polizei Schwarzenbek unter der Telefonnummer: 04151/ 8894-0 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!