Tschechien besiegt die Afrikanische Schweinepest

Die Europäische Kommission hat Tschechien offiziell für ASP-frei erklärt. Damit fallen sämtliche Restriktionen gegen das osteuropäische Land.

Frischlinge beim Wühlen

Foto: Dieter Hopf

In Tschechien wurde die Afrikanische Schweinepest im Juni 2017 bei einem Wildschwein festgestellt. Es folgten umfangreiche Bekämpfungsmaßnahmen mit Zäunen, Quarantänezonen und auch dem Einsatz von Scharfschützen des Militärs und der Polizei (wir berichteten hier und hier). Diese Maßnahmen haben offenbar gewirkt. So erklärte die Europäische Kommission jüngst in einer Pressemitteilung, dass das Land offiziell als ASP-frei angesehen wird. Es habe seit April 2018 kein weiterer Fall der Tierseuche nachgewiesen werden können und damit stehe dem Ende der Handelsrestriktionen nichts mehr im Wege.

Vytenis Andriukaitis, Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, begrüßt diese Entscheidung und stellt fest: „Das Beispiel Tschechien zeigt, dass mit der richtigen Anwendung der EU-Werkzeuge und -Strategien diese Seuche kontrolliert und sogar ausgelöscht werden kann.“ Es sei allerdings nur ein kleiner Sieg, der Kampf gegen die ASP noch lange nicht beendet. Mit Blick auf den Ausbruch in Belgien hoffe man dementsprechend ebenso auf die Wirksamkeit der ergriffenen Maßnahmen.

Aus unserem Outfox-World Shop
Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!