Schwerverletzter Mopedfahrer nach Wildunfall

Folgenschwere Kollision mit einem Wildschwein im thüringischen Langenhain (Landkreis Gotha). 

Wildschweine wechseln über eine Straße Foto: Carol Scholz

Wildschweine wechseln über eine Straße (Foto: Carol Scholz)

Am Mittwochmorgen wurde ein Mopedfahrer gegen 05:30 Uhr bei einem Wildunfall schwer verletzt, berichtet die Landespolizeiinspektion Gotha.

Zunächst kollidierte ein 44-jähriger VW-Fahrer zwischen Tabarz und Langenhain mit einem Wildschein aus einer ganzen Rotte, die die Straße querte. Das Tier wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Zwei Pkw aus der Gegenrichtung konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und überfuhren das leblose Tier.

Ein aus Richtung Tabarz herannahender Mopedfahrer bemerkte die Unfallstelle zu spät und fuhr auf den VW auf, der bereits an der Fahrbahnseite abgestellt war. Die Simson des 17-Jährigen ging sofort in Flammen auf. Der Fahrer wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Für die Zeit der Bergung und Rettung wurde die Straße voll gesperrt.

Aus unserem Outfox-World Shop
Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!