Schafsriss im Landkreis Amberg-Sulzbach

Genanalyse bestätigt Wolf als Verursacher. Schaf befand sich außerhalb des Schutzzaunes.

Schafe im Schnee (Beispielbild: Albrecht Fietz)

Schafe im Schnee (Beispielbild: Albrecht Fietz)

Am Montag, den 08.02.2021, fand ein Wanderschäfer im Landkreis Amberg-Sulzbach eines seiner Tiere tot auf. Das Schaf hatte sich über Nacht abseits der von Herdenschutzhunden bewachten Herde und außerhalb des Schutzzaunes aufgehalten. Ein Experte des Netzwerks Große Beutegreifer hat die Situation vor Ort begutachtet und genetische Proben genommen. Die Ergebnisse der Genanalyse bestätigen einen Wolf als Verursacher. Behörden, Interessenverbände und Vertreter von Nutztierhaltern wurden informiert. Eine weitergehende Analyse des gewonnenen Genmaterials soll Aufschluss über Geschlecht und mögliche Herkunft des Tieres bringen. 

 

Quelle: Bayerisches Landesamt für Umwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!