Prinz Harry jagt in der Uckermark

Der Sohn des britischen Thronfolgers Charles folgte offenbar wieder einmal einer Einladung zur Jagd in Deutschland.

Prinz Harry

Foto: Wikipedia / Suzanne Plunkett, HRH Prince Henry of WalesCC BY 2.0

Prinz Harry war an diesem Wochenende offenbar wieder einmal zum Jagen in Deutschland. Laut Berichten mehrerer Medien soll der Monarchen-Spross an einer Treibjagd in der Uckermark teilgenommen haben. Dass Jäger Harry gelegentlich in deutschen Wäldern unterwegs ist, weiß man spätestens seit seinem Jagdausflug nach Bayern Ende 2016 (wir berichteten).

Wie die Märkische Oderzeitung meldete, folgte der 33-jährige Prinz einer Einladung des Fürsten Oettingen-Spielberg. Mit diesem war er auch vor einem Jahr bereits in Bayern auf der Jagd. Während die fürstliche Forstverwaltung keine Stellungnahme abgeben wollte, bestätigten mehrere Quellen der Zeitung seine Anwesenheit.

Schon im Dezember 2016 hatte der jagende Brite für aberwitzige Schlagzeilen gesorgt. „Prinz Harry tötet deutsche Tiere“, hieß es damals beispielsweise. Der neueste Jagdausflug inspirierte Medien wie etwa promiflash.de zur Überschrift „Echt? War Prinz Harry heimlich in Brandenburg jagen?“ Da wundert es nicht, dass Nutzer-Kommentare dann so ausfallen: „Oh das gibt es doch nicht...der soll unsere Tiere in Ruhe lassen...“

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!