Polizei jagt 31-Jährigen mit Spezialkräften

Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach Yves Etienne Rausch, der bei einer Kontrolle vier Polizisten entwaffnet hatte. Rausch trägt mehrere Schusswaffen bei sich und gilt als gewaltbereit!

Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach dem 31-jährigen Yves Etienne Rausch (Grafik: Polizei Offenburg/Facebook)

Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach dem 31-jährigen Yves Etienne Rausch (Grafik: Polizei Offenburg/Facebook)

Der 31-jährige Yves Etienne Rausch konnte im baden-württembergischen Oppenau vier Polizisten bei einer Kontrolle entwaffnen und floh daraufhin in den nahegelegenen Wald.

Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums Offenburg und benachbarter Präsidien hatten bereits am Sonntag (12.07.2020) mit Unterstützung von Spezialkräften, Hundeführern und der Bundespolizei mögliche Verstecke in den Wäldern bei Oppenau überprüft und nach dem Flüchtigen durchsucht. Mehrere Polizeihubschrauber unterstützten dabei die eingesetzten Kräfte aus der Luft. In der Nacht waren mehrere Polizeistreifen in Oppenau und den umliegenden Bereichen präsent.

Ganzkörperfoto von Yves Etienne Rausch (© Polizeipräsidium Offenburg)

Ganzkörperfoto von Yves Etienne Rausch (© Polizeipräsidium Offenburg)

Was war geschehen?

Den Beamten des Polizeireviers Achern/Oberkirch wurde am Sonntag (12.07.2020) vormittags ein verdächtiger Mann gemeldet, der sich an einer Hütte im Bereich Oppenau aufhalten würde. Der Mann soll Tarnkleidung (Camouflage/Tarnmuster) tragen und unter anderem einen Bogen und die dazugehörigen Pfeile mit sich führen.

Ermittlungen der Kriminalpolizei zufolge, wurde daraufhin ein 31-jähriger Mann gegen 9.30 Uhr durch vier Polizisten einer Kontrolle unterzogen. Im Zuge der Überprüfung soll sich der Verdächtige zunächst kooperativ gezeigt haben. Plötzlich und für die Beamten völlig unvermittelt zog er jedoch eine Schusswaffe sowie ein Messer und bedrohte die Ermittler, sodass diesen keine Zeit blieb, auf die gefährliche Situation zu reagieren. Er soll sie sodann massiv bedroht haben, ihre Pistolen abzulegen. Dem kamen die Beamten nach. Anschließend ergriff er vermutlich mit den Dienstwaffen die Flucht in ein nahegelegenes Waldstück. Bei dem Vorfall wurde glücklicherweise keiner der Beteiligten verletzt.

Derzeit fahndet ein Großaufgebot der Polizei mit Hochdruck nach dem Mann. Die Durchsuchungsmaßnahmen erfolgen zum größten Teil in unübersichtlichem Gelände.

Die Polizei bittet die Bevölkerung, verschiebbare Tätigkeiten im Freien wenn möglich zu unterlassen und zu Hause zu bleiben. Es kann bislang nicht genau beurteilt werden, ob sich der Bewaffnete möglicherweise in einer psychischen Ausnahmesituation befindet und welche Gefahr von ihm ausgeht. Deshalb sollten auch die Waldgebiete rund um Oppenau dringend gemieden werden, warnt das Polizeipräsidium Offenburg!

Mit Beeinträchtigungen im Personen- und Fahrzeugverkehr müsse weiterhin gerechnet werden. Weiterhin sollten im Bereich Oppenau keine Anhalter mitgenommen und verdächtige Wahrnehmungen über den Polizeinotruf 110 gemeldet werden!

 

Personenbeschreibung:

Der deutsche Staatsangehörige Yves Etienne Rausch ist nach ersten Erkenntnissen ohne festen Wohnsitz und in der Vergangenheit bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten, unter anderem wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Rausch ist 31 Jahre alt, etwa 170 Zentimeter groß, schlank und Brillenträger. Er soll zudem einen Kinnbart und eine Teilglatze tragen.

Yves Etienne Rausch

Achtung! Yves Etienne Rausch gilt als gewalttätig und ist mit mehreren Schusswaffen bewaffnet!

Beschreibung:

  • Brillenträger
  • ca. 170 cm groß
  • Glatze
  • Kinnbart
  • Oberbekleidung in Tarnfleckmuster (Camouflage)

  

Wer hat den Flüchtigen gesehen oder kann Angaben zu seinem Aufenthalt machen?

Polizeipräsidium Offenburg
Kriminalpolizeidirektion
Prinz-Eugen-Str. 78
77654 Offenburg

Tel.: 110 (aus D)
Tel: +49 781 210 (aus CH / F)

E-Mail: offenburg.pp@polizei.bwl.de

Oder jede andere Polizeidienststelle

Aus unserem Outfox-World Shop
Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!