Offizielles Wolfsportal des Bundes ist online

Neue Internetseite soll im Auftrag des Bundesamtes für Naturschutz mit Fakten und Daten über das Wolfsvorkommen in Deutschland aufklären.

Wolfsportal

Der Wolf kommt in Deutschland nicht mehr aus den Schlagzeilen. Er verbreitet sich in immer mehr Regionen und lässt dadurch auch bei immer mehr Menschen den Informationsbedarf wachsen. Mit wissenschaftlichen Fakten und exakten Daten zum Wolfsvorkommen will jetzt eine neue, offizielle Webseite für Aufklärung sorgen. Die Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf hat das Portal an den Start gebracht.

„Die Rückkehr des Wolfs nach Deutschland ist eine Erfolgsgeschichte für den Naturschutz“, sagte Prof. Beate Wessel, die Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz, in dessen Auftrag die neue Seite bereitgestellt wurde. „Wir müssen uns aber auch bewusst sein, dass es eines gezielten Managements mit flächendeckenden Herdenschutzmaßnahmen bedarf, um ein konfliktarmes Nebeneinander von Wolf und Mensch zu erreichen“, erklärte Wessel weiter. Erforderlich seien daher eine bessere Vernetzung sowie aktuelle Informationen aus Behörden und Verbänden. Genau hier solle die neue Webseite ansetzen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Internetpräsenz führt den aktuellen Kenntnisstand über die Verbreitung, die Wolfsterritorien und die Totfunde in Deutschland zusammen. Dabei ermöglicht die Darstellung einen Vergleich mit den Vorjahren. Auch die Managementpläne der Bundesländer und die Ergebnisse der Schadensstatistiken durch Nutztierübergriffe werden aufgeführt. Zudem bietet die Webseite eine Zusammenstellung der im Bereich Herdenschutz geleisteten Präventions- und Ausgleichszahlungen sowie Informationen zu den Ansprechpartnern des Wolfsmanagements in den Bundesländern.

Das neue Wolfsportal ist unter www.dbb-wolf.de zu erreichen.

Einen umfangreichen Überblick über das Thema Wolf finden Sie auch hier in unserem Wolfsticker: Hier klicken!

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!