Nationalpark Wattenmeer feiert Geburtstag

Wattenmeer

Das Wattenmeer der Nordsee ist ein einzigartiges Ökosystem und eine der fruchtbarsten Naturlandschaften der Welt. In diesem Jahr feiert der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer seinen 30. Geburtstag. Mit seinen rund 345.000 Hektar umfasst das UNESCO-Weltnaturerbe Watt, Priele und Rinnen, Meeresgebiete, Sandbänke, Strände, Salzwiesen und Dünen – und ist damit die weltweit größte zusammenhängende Wattlandschaft.

Am 1. Januar 1986 wurde der Nationalpark mit dem Ziel gegründet, diese einmalige Naturlandschaft besonders zu schützen. In diesen 30 Jahren habe man viel erreicht, auf das man stolz sein könne, bilanzierte der grüne Umweltminister Stefan Wenzel vor wenigen Tagen bei der Geburtstagsfeier im Cuxhavener Besucherzentrum. Das Wattenmeer sei mit seinen Pflanzen und Tieren insgesamt in einem „guten Zustand“, zitieren die Cuxhavener Nachrichten den Umweltminister. Besonders die Meeressäuger sind hiermit gemeint. Sorgen bereiteten den Umweltschützern allerdings einige Vogelarten wie Uferschnepfe oder Kornweihe.

Auch Müll und der Klimawandel bedrohen nach Wenzels Einschätzung die Flora und Fauna im Wattenmeer. Deshalb sei es besonders wichtig, an den Schutzanstrengungen festzuhalten und weiterhin „achtsam zu sein“. Dabei ist das Wattenmeer nicht nur ein wichtiges Stück geschützte Natur, sondern auch ein Lernort für Natur- und Umweltschutz, beispielsweise in den Nationalparkhäusern.

Nach einigen Startschwierigkeiten genießt der Park mittlerweile auch die Akzeptanz der Bevölkerung in der Region. Gänzlich konfliktfrei ist der Dialog zwischen Nationalpark und Öffentlichkeit jedoch nicht. Naturschutzverbände wie Nabu oder BUND fordern weitere Einschränkungen, etwa in der Fischerei oder im Wassersport. Feststeht, dass der Nationalpark seit nunmehr 30 Jahren eine große ökologische und wirtschaftliche Bedeutung hat – nicht zuletzt, weil der Tourismus hier immer weiter wächst.

In einer Pressemitteilung des Umweltministeriums betont Wenzel, dass der niedersächsische Nationalpark sich durchaus mit großen Namen messen kann: „Das Wattenmeer steht in einer Reihe mit Einrichtungen wie dem Yellowstone-Nationalpark in den USA, dem australischen Great Barrier Reef oder der Serengeti in Afrika.“

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!