Mehr Forstwirte für Mecklenburg-Vorpommern

Angesichts der vielen Probleme im Wald will das Land Mecklenburg-Vorpommern in den forstlichen Nachwuchs investieren. Die Zahl der Ausbildungsstellen für Forstwirte soll um ein Drittel steigen.

Forstwirt im Schlag

Foto: hagenstaadt

Die Landesforstanstalt Mecklenburg-Vorpommerns plant die bislang 20 Ausbildungsstellen für Forstwirte pro Jahr auf 30 zu erhöhen, kündigte der zuständige Forstminister Till Backhaus an. Der Waldbrand in Lübtheen habe vor Augen geführt, wie wichtig junge, gut ausgebildete Fachkräfte für eine zukunftsfähige Forstverwaltung seien, hieß es.

Der Minister betonte, dass der Wald schon längst nicht mehr nur Rohstoffproduzent sei, sondern für ein ausgewogenes Klima, sauberes und nachhaltig verfügbares Grundwasser, einen effektiven Hochwasserschutz und als Lebensraum für eine vielfältige Fauna und Flora an Bedeutung gewinne. Um sich diesen Herausforderungen weiterhin stellen zu können, brauche die Forst dringend guten Nachwuchs.

Aus unserem Outfox-World Shop
Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!