Katzen gequält 

Tierquäler in Bad Salzuflen unterwegs - Zeugen gesucht

Eine Katze wurde so schwer verletzt, dass ein Tierarzt sie von ihrem Leiden erlösen musste (Symbolbild: Arvydas Lakacauskas)

Eine Katze wurde so schwer verletzt, dass ein Tierarzt sie von ihrem Leiden erlösen musste (Symbolbild: Arvydas Lakacauskas)

In Werl-Aspe, einem Stadtteil von Bad Salzuflen im Kreis Lippe (NRW), hat ein oder haben mehrere bislang Unbekannte, in den vergangenen Tagen im Bereich des Blumenviertels bzw. des Südfeldes Katzen gequält.

Eine Katze konnte nur noch tot aufgefunden werden. Eine zweite musste auf Grund der Schwere ihrer Verletzungen in einer Tierklinik eingeschläfert werden.

Am Montag (18.05.2020) wurde gegen 19:30 Uhr eine tote Katze in einem Gebüsch am Dahlienweg, in der Nähe des Spielplatzes, aufgefunden. Die genaue Todesursache konnte bei diesem Tier noch nicht ermittelt werden.

Eine zweite Tat geschah in der Nacht von Montag auf Dienstag. Eine Katzenhalterin fand ihr schwer verletztes Tier im Bereich Südfeldwiese. Der Katze wurden alle vier Läufe zertrümmert, so dass sie in einer Tierklinik nur noch eingeschläfert werden konnte.

Bereits im vergangenen Jahr kam es in dem Bereich zu ähnlichen Taten, berichtet die Polizei Lippe weiter.

Bitte teilen Sie Ihre Beobachtungen in diesem Zusammenhang der Kriminalpolizei in Bad Salzuflen, unter der Telefonnummer 05222 98180, mit.

Aus unserem Outfox-World Shop
Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!