Kälber in Idstein mit Pfeilen getötet

Unbekannter schießt mit Pfeil und Bogen auf Rinder und richtet Blutbad an

Eine Kuh mit ihrem Kalb (Symbolbild: Alois Grundner)

Eine Kuh mit ihrem Kalb (Symbolbild: Alois Grundner)

Zwei tote Kälber und eine Kuh sowie ein weiteres Kalb, die so schwer verletzt worden sind, dass sie von ihren Leiden erlöst werden mussten, lautet die traurige Bilanz einer grausamen Bluttat im südhessischen Idstein (Rheingau-Taunus-Kreis).

Wie das Polizeipräsidium Westhessen und die Polizeidirektion Rheingau-Taunus berichten, wurden in der Nacht von Freitag (20.08.2021) auf Samstag (21.08.2021) in Idstein, in der Zeit zwischen 18 Uhr und 10 Uhr, zwei Kälber von einem unbekannten Täter getötet. Ein weiteres Kalb und eine Kuh wurden so schwer verletzt, dass sie noch vor Ort von ihren Leiden erlöst werden mussten.

Als Tatwaffe benutzte der Täter vermutlich Pfeil und Bogen.

Zeugen, die Hinweise auf verdächtige Personen im Tatzeitraum oder Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Idstein, Telefonnummer 06126 - 93940, in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!