Jogger flüchtet vor Wildschweinen auf Baum

Mit Hilfe eines Polizeihubschraubers konnte ein Jogger in Wien vor einer Rotte Sauen „gerettet“ werden.

Jogger im Wald

Foto: Manfred Antranias Zimmer

Am Freitag wurde die Wiener Polizei von einem besorgten Mann alarmiert, der den Beamten gegenüber angab, sich mit einem Bekannten im Lainzer Tiergarten getroffen zu haben. Ihre Wege hätten sich jedoch nach kurzer Zeit getrennt, da der Bekannte noch eine Runde joggen gehen wollte. Beim vereinbarten Treffpunkt traf der Jogger jedoch später nicht ein, berichtet die Landespolizeidirektion Wien.

Der Jogger meldete sich später bei seinem Freund telefonisch und bat ihn um Hilfe, da er von einer Rotte Wildschweine verfolgt worden sei und sich deshalb auf einen Baum flüchten musste. Er wisse jedoch nicht, wo er sich momentan genau befinde und den Baum könne er auch nicht verlassen, da sich die Rotte noch in unmittelbarer Nähe aufhalte.

Eine erste Suchaktion von Polizeibeamten, die den Wald nach dem Jogger zu Fuß durchkämmten, musste aufgrund der Weitläufigkeit des Geländes abgebrochen werden. Daraufhin wurde ein Polizeihubschrauber angefordert, der mit seiner Wärmebildkamera den Hilfesuchenden fand und den Suchtrupp zu dem Mann führen konnte. Der Jogger konnte schließlich unverletzt geborgen werden. Schwein gehabt!

Aus unserem Outfox-World Shop
Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!