Hochsitz abgebrannt

Die Polizei sucht zwei Jugendlichen im niedersächsischen Nienburg als „wichtige Zeugen“

Der brennende Hochsitz (Foto: Feuerwehr Nienburg)

Der brennende Hochsitz (Foto: Feuerwehr Nienburg)

Am vergangenen Sonntag (24.05.2020) brannte gegen 14 Uhr im niedersächsischen Nienburg ein verschlossener Hochsitz in einem Waldstück, welches über die Verlängerung des Nienburger Bruchweges zu erreichen ist.

Zeugen hatten von der Umgehungsstraße aus Rauchentwicklung im Wald wahrgenommen und umgehend die Feuerwehr alarmiert, die den Brandort gemeinsam mit der Polizei zügig auffinden konnte. Dennoch brannte der Sitz vollständig ab.

Bereits am 04. April 2020 hatte ganz in der Nähe eine ca. 150qm große Freifläche gebrannt und auch in den Jahren zuvor war dieser Bereich immer mal wieder brandbetroffen, berichtet die große Freifläche gebrannt und auch in den Jahren zuvor war dieser Bereich immer mal wieder brandbetroffen, berichtet die Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg. Ein Zufall?

Den Zeugen waren zwei Jugendliche auf Fahrrädern aufgefallen, die sich in unmittelbarer Nähe der Brandstelle auf einem Feldweg aufhielten. Die Jungen werden als ca. 16-17jährig beschrieben, beide von schlanker Statur ca. 170 cm groß und mit heller Hautfarbe. Eine Person, spezifizierten die Zeugen, habe blonde Haare, ein rotes T-Shirt und eine graue, kurze Hose getragen. Beide seien in Richtung Schessinghausen weggefahren.

Die Polizei bittet nun diese Jugendlichen, sich bei der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg unter 05021-97780, zu melden, da sie wichtige Zeugen in diesem Sachverhalt sein könnten. Auch Hinweise zu den Jugendlichen nimmt die Polizei gerne entgegen.

Aus unserem Outfox-World Shop
Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!