Gefährlicher Vandalismus an Hochsitzen in Lage

Unbekannte verursachten durch das Lösen einer Hochsitz-Leiter in Billinghausen den Sturz eines Jägers. Weiterer Hochsitz vollständig zerstört.

Von Chaoten umgeworfene oder zerstörte Hochsitze sind leider keine Seltenheit. (Symbolbild: imagii)

Von Chaoten umgeworfene oder zerstörte Hochsitze sind leider keine Seltenheit. (Symbolbild: imagii)

In Billinghausen, einem Ortsteil der lippischen Stadt Lage in Nordrhein-Westfalen, vergriffen sich bislang unbekannte Täter im März gleich zweimal an Ansitzeinrichtungen für Jäger in einem privaten Waldstück an der Billinghauser Straße in Fahrtrichtung Stapelage.

Zwischen dem 8. und 10. März 2021 zerstörten die Täter einen Hochsitz vollständig, indem sie diesen einen Abhang hinunterstießen. Zwischen dem 22. und 23. März 2021 lösten und entwendeten die Unbekannten an einem weiteren Hochsitz an der Billinghauser Straße oberhalb der Leiter Schrauben, die zur Sicherung der Leiter dienten. Sie hebelten gewaltsam die Riegel zur Kanzel auf, um sich unbefugt Zutritt zur Ansitzeinrichtung zu verschaffen. Die Täter durchwühlten den Innenbereich der Kanzel und brachen die Halterungen für die Fenster heraus.

Auf die Sachbeschädigung wurde schließlich ein Jäger aufmerksam, als er den Hochsitz besteigen wollte und von der nicht mehr gesicherten Leiter herunterfiel. Glücklicherweise wurde der Mann bei dem Sturz nicht verletzt.

Die Suche nach den Tätern blieb bislang leider erfolglos. Daher bittet die Kriminalpolizei nun Zeugen, die etwas Auffälliges in diesem Waldstück beobachtet haben, unter der Rufnummer 05231 6090 um Hinweise.

Sachbeschädigungen an Hochsitzen für Jäger sind keine Einzelfälle. Immer wieder werden diese Ziele von Jagdgegnern, um die Jagdausübung zu verhindern.

Grundsätzlich gilt: Das Betreten von jagdlichen Ansitzeinrichtungen ist nach dem Landesforstgesetz NRW verboten.

Die Polizei Lippe rät Jägern: Überprüfen Sie ihre Hochsitze zum Schutze ihrer eigenen Sicherheit stets vor dem Besteigen auf mögliche Beschädigungen, um nicht verletzt zu werden. Sollten Sie selbst betroffen sein, melden Sie Sachbeschädigungen an Ihrem Hochsitz der Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!