EU verbietet Neonicotinoide in der Landwirtschaft

Die Pflanzenschutzmittel der sogenannten Neonicotinoide stehen im Verdacht, unter anderem Bienen massiv zu schaden. Die Europäische Union hat nun ein Verbot diverser derartiger Wirkstoffe beschlossen.

Bienen an Wabe

Symbolbild: PollyDot

In der heutigen Sitzung wurde der Verbotsvorschlag der EU-Kommission angenommen. Der Einsatz der Wirkstoffe Clothianidin, Thiamethoxam und Imidacloprid aus der Gruppe der Neonicotinoide ist auf Äckern nun verboten, berichtet der Bayerische Rundfunk

Die Entscheidung wird von Landwirten kritisch aufgenommen. Sie befürchten Ernteeinbußen und Hindernisse in der Bewirtschaftung. Für Naturschützer wiederum war das Verbot lange Überfällig, da sie in dem Pflanzenschutzmittel einen Verursacher des Bienensterbens ausmachen.

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!