Damwild getötet und Wildbret gestohlen

Erst töten Unbekannte ein Stück Damwild in einem privaten Gatter und stehlen anschließend Teile des Tieres.

Damwild in einem Gehege (Beispielbild: Gaby Stein)

Damwild in einem Gehege (Beispielbild: Gaby Stein)

In der Zeit von Donnerstagnachmittag (04.02.2021, 16:30 Uhr) bis Freitagnachmittag (05.02.2021, 16:00 Uhr) drangen unbekannte Täter in ein privates Wildgatter in einer Feldgemarkung der hessischen Stadt Homberg ein. Dort fingen die Unbekannten eines der Stücke Damwild, töteten es und zerwirkten es noch direkt vor Ort. Wildbret im Wert von ungef. 200€ nahmen die Täter mit, den Rest des Stückes ließen sie liegen.

Die Polizei in Melsungen hat ein Ermittlungsverfahren wegen der Tötung eines Wirbeltieres ohne vernünftigen Grund sowie Diebstahls eingeleitet. Hinweise bitte an die Polizeistation in Melsungen, unter Tel.: 05661/70890.

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!