Acht Stück Damwild aus Gatter gestohlen

Unbekannte Täter zerschneiden Zaun. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Gatterzaun wurde durchtrennt, um an die Tiere zu gelangen (Beispielbild: Hans Braxmeier)

Der Gatterzaun wurde durchtrennt, um an die Tiere zu gelangen (Beispielbild: Hans Braxmeier)

Im nordrhein-westfälischen Kalkar durchtrennten unbekannte Täter in der Zeit von Sonntagmorgen bis Montagmorgen (23. November 2020) den Zaun eines Wildtiergeheges am Horster Weg.

Nachdem die Täter den ca. zwei Meter hohen Zaun in der ganzen Höhe durchtrennt hatten, rollten sie ihn zur Seite auf. Ob die acht Stücke Damwild, die sich zum Tatzeitpunkt in dem Gatter befunden hatten, von den Tätern mitgenommen worden sind oder durch die Öffnung im Zaun flüchteten, ist aktuell Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen der Kreispolizeibehörde Kleve.

Hinweise zu verdächtigen Feststellungen nimmt die Kripo Kleve unter Telefon 02821 5040 entgegen.



Jeder Euro hilft! Die gemeinnützige Jägerstiftung natur+mensch ist nicht nur Träger des Infoportals „Natürlich Jagd“, sondern engagiert sich auch bundesweit in vielfältiger Weise für unsere Wildtiere, den Erhalt ihrer natürlichen Lebensgrundlagen und nicht zuletzt für eine Steigerung der Akzeptanz der Jagd in der Gesellschaft. Helfen Sie uns unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen und unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende. Vielen Dank!

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!