Saatgut ab sofort verfügbar

Die Saatgutmischung „Niederwildfreundliche Einsaaten“ ist jetzt an mehreren Ausgabestellen in Sachsen-Anhalt erhältlich

Im Jahr 2019 bauten bereits 200 Feldreviere in Sachsen-Anhalt die niederwildfreundlichen Einsaaten an (Foto: © LJV Sachsen-Anhalt)

Im Jahr 2019 bauten bereits 200 Feldreviere in Sachsen-Anhalt die niederwildfreundlichen Einsaaten an (Foto: © LJV Sachsen-Anhalt)

Das ganzjährige Angebot an Äsung und Deckung sichert in unserer Agrarlandschaft einen gesunden und artenreichen Wildbestand. Der Landesjagdverband Sachsen-Anhalt e.V. hat zur Förderung der Artenvielfalt in der Feldflur dafür eigens eine niederwildfreundliche Einsaat entwickelt.

Fünf Tonnen Saatgut, verpackt in 15 und 10 Kilogramm Säcke hat der LJV bereits auf mehrere Ausgabestellen im Land verteilt. Unterstützt durch Mittel der Jagdabgabe kann die bestellte Einsaat nach telefonischer Voranmeldung kostenfrei abgeholt werden.

Im vergangenen Jahr wurden bereits in 200 Feldrevieren des Landes die niederwildfreundlichen Einsaaten des Landesjagdverbandes angebaut. Durch die 14-Komponentenmischung schaffen Jäger und Landwirte gemeinsam binnen kürzester Zeit lichte, sommerwarme Blühstreifen, die Rebhuhn, Feldhase, Hamster und Co. einen „wandernden Lebensraum“ in der Agrarlandschaft bieten. Saatgutkomponenten wie weißblühender Buchweizen, rotblühende Esparsette sowie violett-blaublühende Phacelia locken durch ihre Farbenpracht und ihr Pollenangebot zahlreiche Insekten an. Davon profitieren nicht nur Pflanzen und Bienen, sondern auch Vögel finden ausreichend proteinreiche Nahrung und das auch zur Kükenaufzucht.

 

Telefonische Anmeldung zur Abholung beim Landesjagdverband:

Gero Weinhardt – Tel.: 039205/417573

 

Quelle: Information des Landesjagdverband Sachsen-Anhalt e. V. vom 29. März 2020, Langenweddingen 

Aus unserem Outfox-World Shop
Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!