Petition der Deutschen Wildtier Stiftung vom 16. September 2019, Hamburg

Röhr es raus! 

Petition zur Abschaffung von Rotwildbezirken gestartet.

Quelle: Deutsche Wildtier Stiftung

Quelle: Deutsche Wildtier Stiftung

Die weltweit erste geröhrte Petition ist gestartet! Die Deutsche Wildtier Stiftung ruft darin alle Tier- und Naturfreunde auf: „Gebt dem Rothirsch Eure Stimme!“

Der Rothirsch darf in Baden-Württemberg nur in fünf gesetzlich festgelegten Rotwildbezirken existieren. Sie umfassen etwa 4 % der Landesfläche. Kein anderes Bundesland gibt dem Hirsch so wenig Platz zum Leben. Deshalb fordern wir: Mehr Lebensraum für den Hirsch in Baden-Württemberg!

Geben Sie dem Rothirsch Ihre Stimme und unterstützen Sie damit die Petition der Deutschen Wildtier Stiftung!

Hier klicken und zur Petition gelangen: www.HilfdemHirsch.org 

Die bestehende „Rotwildrichtlinie“ auf Basis einer völlig veralteten gesetzlichen Regelung von 1958 läuft 2020 aus. Sie darf aus unserer Sicht nicht verlängert werden! Denn sie verpflichtet Jäger dazu, 96 % der Landesfläche hirschfrei zu halten und die Art außerhalb der Rotwildgebiete auszurotten. So verhindert sie die natürlichen Wanderbewegungen der Tiere, den genetischen Austausch der Populationen und die Besiedlung neuer Landschaften. Der Grund: Forst- und Landwirtschaft haben Angst, dass Hirsche junge Bäume und landwirtschaftliche Kulturpflanzen fressen. In anderen Bundesländern findet daher ein Ausgleich zwischen den wirtschaftlichen Interessen des Menschen und den Bedürfnissen der Wildtiere statt. Unterzeichne jetzt diese Petition, um die Politik in Baden-Württemberg zum Umdenken zu bewegen!

Die Rotwildgebiete in Baden-Württemberg sind der Odenwald, der Nord- und Südschwarzwald, der Schönbuch und die Adelegg im Allgäu.

Die Rotwildgebiete in Baden-Württemberg sind der Odenwald, der Nord- und Südschwarzwald, der Schönbuch und die Adelegg im Allgäu.

Wir fordern, die Lebensräume für den Rothirsch in Baden-Württemberg auszuweiten. Er soll im gesamten Schwarzwald ebenso leben dürfen wie auf der Schwäbischen Alb und in weiteren geeigneten Gebieten. Der Hirsch ist ein faszinierendes Wildtier, eine Bereicherung der Artenvielfalt im „Ländle“ und ein großartiges Erlebnis für jeden Naturfreund. Wir sind davon überzeugt: Ein Miteinander von Hirsch und Mensch ist auch in Baden-Württemberg möglich. 

Die Jägerstiftung natur+mensch unterstützt diese Petition der Deutschen Wildtier Stiftung und ruft alle Leser von „Natürlich Jagd“ auf, es ihr gleichzutun. „Wald mit Wild“ und nicht „Wald vor Wild“ muss das Ziel sein! Lassen wir uns als Jäger nicht zu „Schädlingsbekämpfern“ und Erfüllungsgehilfen degradieren. Kämpfen wir gemeinsam für einen artenreichen und gesunden Wildbestand in unseren Wäldern und in der Flur!

Aus unserem Outfox-World Shop
Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!