Reh in Tor eingeklemmt

Freiwillige Feierwehr Werne rettet jungen Rehbock aus einer misslichen Lage 

Um dem jungen Rehbock unnötigen Stress zu ersparen, bedeckten die Feuerwehrleute dem Tier das Haupt mit einem Tuch (Foto: Freiwillige Feuerwehr Werne)

Um dem jungen Rehbock unnötigen Stress zu ersparen, bedeckten die Feuerwehrleute dem Tier das Haupt mit einem Tuch (Foto: Freiwillige Feuerwehr Werne)

Am Sonntag (03.05.2020) um 20:25 Uhr wurde der Löschzug 1 der Freiwilligen Feuerwehr Werne zu einer Tierrettung in das Sportzentrum am Lindert alarmiert. Passanten hatten in einem Tor zum Sportzentrum ein eingeklemmtes Reh entdeckt, dass sich nicht mehr selbstständig befreien konnte.

Mit hydraulischem Rettungsgerät konnten die Gitterstäbe geweitet werden. (Foto: Freiwillige Feuerwehr Werne)

Mit hydraulischem Rettungsgerät konnten die Gitterstäbe geweitet werden. (Foto: Freiwillige Feuerwehr Werne)

Zunächst wurde das Tier durch einen Trupp gestützt und entlastet. Nach der weiteren Erkundung wurde ein hydraulischer Spreizer verwandt, um die Gitterstäbe des Tors etwas zu weiten. Dies reichte, um das verstörte Reh zu befreien. Nach einer kurzen Kontrolle konnte das Tier unverletzt in die Freiheit entlassen werden.

Im Einsatz waren 10 Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen Der Einsatz wurde um 20:50 Uhr beendet.

 

Quelle: Pressemitteilung der Freiwilligen Feuerwehr Werne vom 03. Mai 2020

Aus unserem Outfox-World Shop
Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!