Jetzt abstimmen und Biodiversität fördern! 

Wildschutzprogramm Feld & Wiese zum UN-Dekade-Projekt des Monats wählen

Logo des Wildschutzprogramms Feld & Wiese (Grafik: LJV RLP)

Logo des Wildschutzprogramms Feld & Wiese (Grafik: LJV RLP)

Das Wildschutzprogramm Feld & Wiese (WFW) steht zur Wahl zum UN-Dekade-Projekt des Monats Juni. Das WFW konkurriert mit neun weiteren Projekten um den Monatstitel. Das Projekt mit dem meisten Stimmen wird Monatsprojekt und kommt in die Auswahl zum Jahresprojekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt, das mit einem Preisgeld von 1.000 Euro dotiert ist.

Im März erhielt das WFW die Auszeichnung als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt. Die Auszeichnung wird an vorbildliche Projekte verliehen, die sich in besonderer Weise für die Erhaltung der biologischen Artenvielfalt in Deutschland einsetzen. Nun kann das WFW zum UN-Dekade-Projekt des Monats Juni gewählt werden.

Das auf fünf Jahre Laufzeit aufgelegte Projekt mit einem Finanzvolumen von rund einer Million Euro hat sich zum Ziel gesetzt, die biologische Vielfalt im Offenland zu wahren und zu fördern. Dazu bietet das WFW Maßnahmen zu Lebensraumverbesserung und zum Prädatorenmanagement sowie zur Vernetzung von Jagd und Landwirtschaft an.

Dank des WFW konnten Jäger und Landwirte seit Projektbeginn mehrere hundert Hektar mehrjähriger Blühflächen und „beetle banks“ anlegen. Dadurch wurden wertvolle Lebensräume für Insekten, Vögel und Säugetiere geschaffen, die den Grundstein für mehr Biodiversität im Offenland bilden. Zudem fördert das WFW den Kauf von Rebhuhnfütterungen.

Prädatoren wie Fuchs, Dachs oder der invasive Waschbär bedrohen Bodenbrüter und müssen intensiv bejagt werden. Um die Ausübung einer effizienten und tierschutzgerechten Fangjagd in Rheinland-Pfalz zu steigern, fördert das WFW den Kauf von Fallen und Fallenmeldern.

Mit seinem integrativen Ansatz vernetzt das WFW Jäger und Landwirte, die gemeinsam die Biodiversität im Offenland erhalten und fördern. Das WFW bietet zielorientierte Beratung, betriebsgerechte Förderung und Schulung der Junglandwirte in Kooperation mit dem Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück an.

Hier geht es zur Abstimmung zum UN-Dekade-Projekt des Monats

HINWEIS: Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Abstimmung nach Erhalt der UN-Dekade-Benachrichtigung durch die Verifizierung Ihrer E-Mail-Adresse zu bestätigen.

 

Quelle: Pressemitteilung des Landesjagdverbands Rheinland-Pfalz vom 17. Juni 2020, Gensingen

Aus unserem Outfox-World Shop
Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!