Grüne Woche: Jagd erleben

Der DJV präsentiert Jagd und Jäger. Attraktion ist ein naturnahes Biotop mit Jagdhunden, Greifvögeln und Rebhühnern. Kinder entdecken die Ausstellung mit einem Lernort-Natur-Quiz. Es gibt Gerichte mit Wild aus der Region und Koch-Shows. Weiteres Thema: Wildunfälle. Besucher testen an einen Fahrsimulator ihre Aufmerksamkeit.

Kinder im Biotop auf der Grünen Woche.

Kinder im Biotop auf der Grünen Woche. (Quelle: Kapuhs/DJV)

Auf der Internationalen Grünen Woche präsentiert der Deutsche Jagdverband (DJV) auf knapp 400 Quadratmetern Produkte der Jagd, Wildtiere und heimische Natur. Im Biotop mit echten Pflanzen und Tierpräparaten zeigen Jäger Elemente einer strukturreichen Kulturlandschaft. Attraktion sind die beiden lebenden Rebhühner Rita und Rudolf.

Zu finden ist der DJV-Stand vom 17. bis 26. Januar 2020 in Halle 27, Stand 204. Eine aktuelle Berichterstattung über die gesamte Messe gibt es täglich über die sozialen Medien.

Für Kinder und Schüler bieten die Jäger ein informatives und unterhaltsames Programm: Im Quiz können junge Entdecker erforschen, welche heimischen Raubsäuger sich hinter welchen Spuren verbergen. Das geschulte und fachkundige Lernort-Natur-Team steht bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite.

Wildunfälle sind ein weiterer Schwerpunkt. Etwa alle zweieinhalb Minuten kollidiert laut DJV-Wildunfallstatistik ein Wildtier mit einem Auto. Besucher können ihre Reaktionsfähigkeit an einem Bremssimulator testen. Was zu tun ist, wenn es wirklich kracht und welche Maßnahmen zur Wildunfallprävention wirksam sind, erklären DJV-Mitarbeiter. Unter anderem wird das Tierfund-Kataster vorgestellt (www.tierfund-kataster.de). Mehr als 12.000 Menschen melden damit bereits bundesweit Wildunfälle.

Falkner des Deutschen Falkenordens (DFO) präsentieren gefiederte Jäger wie Adler, Habicht und Wanderfalke. Hundetrainerin Alexandra Weibrecht und das Team vom Jagdgebrauchshundverband (JGHV) bringen zahlreiche Jagdhunderassen zum Stand und klären Fragen rund um die Jagdhundeausbildung.

Pelz aus der heimischen Jagd ist Schwerpunkt der Fellwechsel GmbH, die am Stand darüber informiert, wie die Jäger erlegte Wildtiere einer sinnvollen und nachhaltigen Nutzung zuführen können.

Hungrige Besucher können sich über herzhafte regionale Wildspezialitäten von Gastronom Ingo Noack und seinem Team (www.festtagsbetreuung.de) freuen. Wildbret ist ein ursprüngliches und hochwertiges Lebensmittel. An mehreren Tagen zeigen Köche auf der halleneigenen Bühne wie daraus leckere Gerichte entstehen. Kosten ist ausdrücklich erwünscht.

Berichterstattung auf Facebook: https://www.facebook.com/Jagdverband/
Berichterstattung auf Instagram: https://www.instagram.com/jagdverbanddjv 

Quelle: Pressemitteilung des Deutschen Jagdverbands (DJV) vom 16. Januar 2020, Berlin

Aus unserem Outfox-World Shop
Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!