Pressemitteilung des Deutschen Jagdverbands (DJV) vom 6. September 2019, Liebenau

„Gemeinsam mit meiner Mannschaft ist es ein ganz besonderes Erlebnis“

Katja Ullrich gewinnt mit 323 Punkten die Damenklasse in der Kombination. Wie es ist, als Siegerin hervorzugehen? Wir haben nachgefragt.

Katja Ullrich (r.) gewinnt die Damenklasse in Kombination. (Quelle: DJV)

Katja Ullrich (r.) gewinnt die Damenklasse in Kombination. (Quelle: DJV)

Die 39jährige Katja Ullrich ist aus dem nordrhein-westfälischen Büren zur Bundesmeisterschaft im jagdlichen Schießen in Liebenau angereist. Sie startete zum sechsten Mal in diesem Wettbewerb.

DJV: Beschreiben Sie die Bundesmeisterschaft in drei Worten.

Ullrich: Fantastisch. Aufregend. Spannend.

Wie schaffen Sie ihren Alltag und die Vorbereitungen für die Bundesmeisterschaft unter einem Hut zu kriegen?

Ich habe das Glück bei meinem Mann in der Familienfirma zu arbeiten. Daher bin ich zeitlich flexibel und kann ein- bis zweimal die Woche trainieren. So verbringe ich gerne mal drei Stunden auf dem Schießstand. Für die Meisterschaft habe ich drei Monate im Voraus trainiert. Das Training kurz vor dem Wettkampf war besonders zeitintensiv.

Ist noch jemand aus ihrer Familie jagdlich aktiv?                                          

Mein Mann ist ebenfalls Jäger und begleitet mich dieses Jahr auch auf der Bundesmeisterschaft. Er findet den Wettkampf ganz toll und unterstützt mich immer. Wir trainieren auch zusammen. Durch ihn bin ich erst zur Jagd gekommen. 2011 habe ich meinen Jagdschein gemacht.

Was ist ihr schönstes Erlebnis auf der Bundesmeisterschaft?

Natürlich der Sieg mit meiner Mannschaft. Ich hab ein tolles, harmonisches und sehr ausgeglichenes Team. Mein Team unterstützt mich im Training und beim Wettkampf.

Aus unserem Outfox-World Shop
Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!