Brandenburger Suchhundeteams hochmotiviert

Die Ausbildung beginnt am kommenden Montag

(Foto: Kauer/DJV)

Um eine Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest zu unterbinden ist es sehr wichtig die Kadaver eingegangener Wildschweine schnell zu finden und zu beseitigen (Foto: Kauer/DJV)

Am 3. Oktober kamen insgesamt 18 Hundeführer aus ganz Brandenburg mit ihren Vierläufern zur Sichtung in das Schwarzwildgatter Hohenbucko. Die ersten sechs von ihnen beginnen nun im Auftrag des Landesamtes für Verbraucherschutz in wenigen Tagen ihre Ausbildung unter der fachkundigen Anleitung von Angelika Jensen aus Schleswig-Holstein. Unterschiedlichste Rassen stellen sich der neuen Herausforderung.

Nach mehreren ganztägigen Lerneinheiten über den Monat verteilt und zahlreichen „Hausaufgaben“ wird das Programm Mitte November mit einer Prüfung abgeschlossen. Danach sind die Gespanne einsatzbereit.

Der LJV wird die ersten Trainingseinheiten live begleiten.

 

Quelle: Pressemitteilung des Landesjagdverbands Brandenburg e.V. vom 6. Oktober 2020, Michendorf

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!