TV-Tipp: „Insektensterben: Was sind die Folgen?“

Insekten haben eine große Bedeutung für Mensch und Ökosystem, doch viele von ihnen sind vom Aussterben bedroht.

Biene

Foto: Gabi Schulze Lohoff

Das arte-Wissensmagazin „Xenius“ befasst sich heute mit dem Insektensterben. Weltweit warnen Wissenschaftler vor dem Aussterben von Insekten. Insbesondere Bienen und Schmetterlinge sind gefährdet. Dabei sind sie extrem wichtig für uns. Wildblumen und auch viele Nutzpflanzen wie Obst und Gemüse sind von der Bestäubung durch Insekten abhängig und können sich nicht anders fortpflanzen.

Das Moderatoren-Team trifft Biologen, Vogel- und Schmetterlingsforscher und Imker, um dem Problem auf den Grund zu gehen. Hier erfahren sie, wie groß die Auswirkungen des Insektensterbens bereits jetzt auf die Artenvielfalt von Tier- und Pflanzenwelt sind und welche Lösungsansätze es gibt.

„Insektensterben: Was sind die Folgen?“ wird heute Nachmittag in der Wissensreihe „Xenius“ zwischen 17:00 und 17:30 Uhr auf arte gezeigt.


Weitere Artikel zum Thema:
Ein Artensterben, das niemand interessiert
Millionen Bienen sterben durch Insektizid
Therapie geglückt – Patient tot
Unsere Biene (I): So klein und doch so wichtig

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!