TV-Tipp: „Heinz Sielmann - Der Tierfilm-Pionier wird 100!“

Naturschützer, Autor, Jäger und Kameramann: In einer NDR-Dokumentation wird das Leben des Tierfilm-Pioniers und Moderators Heinz Sielmann porträtiert.

Tierfilmer Heinz Sielmann

Bild: NDR/NDR Naturfilm/Doclights GmbH

Noch heute besitzt die TV-Sendung des NDR-Fernsehens „Expeditionen ins Tierreich“ einen enormen Bekanntsheitsgrad. 26 Jahre lang wurde sie von Tierfilmer und Naturschützer Heinz Sielmann moderiert und begleitet. Monate und sogar Jahre musste er für seine Entdeckungsreisen seine Frau und sein Kind verlassen – stets auf den Spuren unterschiedlicher Tiere, die er um die Welt mit seiner Kamera aufspürte. In der Dokumentation „Heinz Sielmann - Der Tierfilm-Pionier wird 100!“ wird jetzt ein tiefgreifender Einblick in seinen Werdegang und sein Leben auf seinen Entdeckungsreisen gegeben, für die er nicht nur in Deutschland, sondern auch in England verehrt wurde.

Dabei ist das Filmmaterial so vielseitig wie interessant: Denn neben exklusivem Material aus den Archiven des BBC, Originalaufnahmen aus den 50er und 60er Jahren und Auszügen aus Reiseberichten ermöglichen auch Fotografien, Aussagen von Mitreisenden und vor allem die Erinnerungen seiner Frau unterschiedliche Blickwinkel auf den Jäger und Naturschützer und seine Arbeit. Am 2. Juni wäre er 100 Jahre alt geworden.

Die Dokumentation über den bekannten Tierfilmer Heinz Sielmann wird am heutigen Mittwoch von 20.15 bis 21 Uhr im NDR-Fernsehen ausgestrahlt.

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!