Hund wildert Reh

In Zell an der Mosel wurde ein Reh durch einen Hund verfolgt und gerissen

Ein hochflüchtiges Stück Rehwild (Symbolbild: Monsterkoi)

Ein hochflüchtiges Stück Rehwild (Symbolbild: Monsterkoi)

In Zell an der Mosel (Kreis Cochem-Zell in Rheinland-Pfalz), meldeten mehrere Passanten am vergangenen Freitagnachmittag (12.03.2021) gegen 14:00 Uhr der Polizei, dass ein Reh von einem Hund durch die Ortslage Kaimt (Bereich "St.-Johannis-Graben") getrieben werde. Wenige Stunden später wurde das Stück durch den zuständigen Jagdaufseher im Bereich der B53 oberhalb der Ortslage Kaimt verendet aufgefunden. Nach erster Inaugenscheinnahme starb das Reh sehr wahrscheinlich aufgrund mehrerer Bissverletzungen. Bei dem Hund soll es sich um einen dunklen Collie gehandelt haben, berichtet die Polizeidirektion Wittlich abschließend.

Hinweise zu Hund oder Hundehalter werden an die Polizei Zell unter 06542/98670 erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!