Ein Plädoyer für wolfsfreie Zonen

Besser lässt sich die Forderung nach realistischem Natur- und Wildtierschutz nicht erklären.

Ein junger Jäger aus dem bayerischen Oberallgäu führt vor, wie sachliche und, vor allem, sachkundige Öffentlichkeitsarbeit für Wild und Jagd aussehen muss. Besser lässt sich nicht erklären, warum unsere Kulturlandschaft wolfsfreie Zonen braucht. Spannend ist dabei auch, dass so etwas von Ehrenamtlichen kommt.

Unsere Empfehlung: Unbedingt ansehen und teilen.

Aus unserem Outfox-World Shop
Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!