Mauser präsentiert neue Repetierbüchse M 18

Sie sorgte schon im Vorfeld für hohe Erwartungen – die neue Repetierbüchse M 18 aus dem Hause Mauser. Nun zeigt sie sich der Welt als unverwüstlicher Begleiter in allen Jagdlagen.

Mauser M 18

Foto: Mauser

Das Gewehr war noch gar nicht zu sehen, da versetzte allein die Präsentation der Waffenkiste schon viele in überschwängliche Begeisterung. Die Rede ist von der neuen Repetierbüchse M 18 von Mauser. Die Mauser-Schatzkiste, wie sie vom Hersteller selbst betitelt wurde, versprach mit ihrer schnörkellosen Optik bereits Großes. Im Army-Style, mit nicht viel mehr als dem dunklen Logo auf hellem, weitesgehend unbehandeltem Holz, kommt sie auf dem matschigen Waldboden besonders gut zur Geltung. Kein Wunder also, dass Mauser allein für die Kiste bereits im Vorfeld mehrere Anfragen erhielt.

Waffenkiste Mauser

Foto: Mauser

Und Mauser wusste die Spannung auf die lang erwartete Gewehr-Neuheit zu schüren. Mit einem Countdown und immer neuen Bildern der Kiste heizte der Hersteller die Vorfreude an. Eigene Veranstaltungen zum Erscheinungstag versprachen Interessierten einen exklusiven ersten Blick in die Waffenkiste und auf das neueste Produkt aus dem Hause Mauser.

Und wie die Kiste, so kommt dann auch die neue Repetierbüchse M 18 daher. „Pures Handwerk ohne Schnörkel“ – so beschreibt Mauser sie in seiner Pressemitteilung. Und das zeigt sich nicht nur im schlichten, schwarz brünierten Design. „Ein perfekt ausbalanciertes Werkzeug, das komplett auf alles verzichtet, was man auf der Jagd nicht braucht, aber alles vereint, was man dringend benötigt“, heißt es weiter.

Mauser M 18

Foto: Mauser

Sie setzt nicht auf Schnick-Schnack oder möchte mehr hermachen, als sie ist. Sie verspricht, ein unverwüstlicher Begleiter bei der Jagd zu sein. Ein Gewehr, das schnell zur Hand ist, wenn es benötigt wird und sogar noch Platz für das Dringendste beherbergt. Denn die Schaftkappe lässt sich ohne Werkzeug abnehmen und gibt damit Stauraum im Hinterschaft frei. „Um von der Reinigungsschnur bis zum Survival-Kit Dinge unterzubringen, die man genau dann schnell zur Hand haben möchte, wenn es mal nicht ,nach Drehbuch’ läuft“, erklärt Mauser.

Doch der anthrazitgraue, ultra-robuste Synthetikschaft kann noch mehr: Integrierte Soft-Inlays bieten einen perfekten Grip. So hat man auch in brenzligen Situationen die volle Kontrolle beim Zupacken. Als kompromisslos bezeichnet Mauser auch die weiteren Eigenschaften der Büchse. Zur Sicherheit und Stabilität trägt neben der Vollstahlbauweise auch die lautlos bedienbare Drei-Stellungssicherung bei, die direkt auf den Abzugsstollen wirkt. Weiterhin ist der Lauf der Büchse kalt gehämmert und sie besitzt ein entnehmbares 5-Schuss-Magazin für Kaliber .308, .30-06.

Ein unschlagbares Argument für die neue Büchse ist auch ihr Preis. Für unter 1.000 Euro soll sie für jeden erschwinglich sein. Dafür wirbt der Hersteller auch mit dem Beinamen „Volksrepetierer“. Doch bei der Qualität hat Mauser nicht gespart. Das würde auch nicht in die Reputation der Traditionsmarke passen. Die ultra-solide Bauweise konzentriert sich lediglich auf das für den Einsatzzweck Wesentliche. Und das ist doch das alles, was bei der Jagd benötigt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!