DMAX geht mit Deutschlands Jägern auf die Pirsch

Waidmannsheil – DMAX begrüßt die neue Eigenproduktion „Jägerleben“ im Programm und gibt spannende Einblicke in die unterschiedlichen Arten und den Alltag im Jagdbereich - Ab dem 21. Februar, um 22:15 Uhr auf DMAX

Foto: ©DMAX

Foto: ©DMAX

Jagd und Naturschutz sind derzeit viel diskutierte Themen und nicht jeder ist mit dem Erlegen von Tieren einverstanden. Doch bei der Jagd geht es um mehr als Anlegen und Schießen. Was bedeutet es eigentlich Jäger zu sein? Wer sind die Männer und Frauen, die sich früh am Morgen in ihre Tarnkleidung werfen und auf einem Hochsitz nach Wild Ausschau halten? Was fasziniert sie und was treibt sie an?

All diesen Fragen geht DMAX in der neuen, 6-teiligen Serie „Jägerleben“ auf den Grund.  Wer mit der Flinte in den Wald will, muss zunächst büffeln und sich mit Hygienevorschriften, Ballistik, Tier-, Pflanzen- und Waffenkunde bestens auskennen. Die Jägerprüfung, das sogenannte „Grüne Abitur“, gilt als eines der härtesten Eignungsverfahren Deutschlands. Nur wer sich mit Naturschutz und Jagdrecht bestens auskennt und auch die geforderten praktischen Fähigkeiten beherrscht, darf sich Jäger nennen.

DMAX begleitet Jäger verschiedenster Alters- und Gesellschaftsstufen bei ihren Jagdmomenten und lässt den Zuschauer Naturverbundenheit, Abenteuerlust und Nervenkitzel miterleben. Auf eindrückliche Art und Weise zeigen die verschiedenen Jäger ihren Alltag und was sie an ihrer Arbeit oder ihrem Hobby bewegt und fasziniert. Zu sehen gibt es Jagderfolge und Niederlagen, sowie Adrenalin und echte Herausforderungen. Kein Jägerleben gleicht dem nächsten und jeder einzelne Jagdtag birgt neue Abenteuer, denn die Tierwelt und Natur sind häufig unberechenbar.

„Jägerleben“ startet am Freitag, dem 21. Februar 2020 mit der Folge:

„Der Kitzretter“

Wenn der Jungweizen im Saft steht, zieht Floris Weber in der Nacht über die Felder, um Wildschweine zu erlegen. Die Paarhufer haben einen ausgezeichneten Geruchssinn - das Anpirschen will gelernt sein. Sven Lübbers macht unterdessen Jagd auf Gänse. Dabei entscheidet die richtige Tarnung über Erfolg oder Misserfolg. Und Rupprecht Walch hält mit einer Drohne in den Wiesen Ausschau nach Rehkitzen, damit die Jungtiere nicht von einer Mähmaschine getötet werden. Denn die Kitze haben keinen Fluchtinstinkt. Bei Gefahr bleiben sie reglos im hohen Gras liegen.

  

„Jägerleben“, immer freitags um 22:15 Uhr, exklusiv und in deutscher Erstausstrahlung auf DMAX, DMAX.de und Joyn.

Aus unserem Outfox-World Shop
Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns!